top of page
Interview_bioökonomie.de.PNG

Dr. Sebastian Losacker spricht im Interview mit bioökonomie.de unter dem Titel "Regionale Unterschiede auf dem Weg zum nachhaltigen Bauen verstehen"  über das Forschungsprojekt TRABBI. Thematisiert werden die Potenziale der Bioökonomie für den Bausektor, die zentralen Fragestellungen der Nachwuchsgruppe TRABBI, die verwendeten Forschungsmethoden, die Auswahl der Fallstudien-Länder sowie die Potenziale der im Projekt gewonnen Erkenntnisse für die Förderung der Transformationsprozesse hin zu einer nachhaltigen Bioökonomie.

IST Utrecht.PNG

IST Utrecht

Ort: Utrecht

30. August bis 01. September 2023

Dr. Sebastian Losacker präsentierte in Utrecht, bei der 14. "International Sustainability Transitions Conference" (IST) aktuelle Forschung. Der Vortrag beschäftigte sich unter dem Titel "Regional trajectories of eco-innovation specializations" mit regionalen Mustern von Umwelt-Innovationsaktivitäten. Ziel der Forschung war es, die regionalen Entwicklungsverläufe dieser Aktivitäten mit Hilfe von Sequenzanalysen nachzuvollziehen.

Workshop Bioökonomie Giessen.PNG

Workshop Bioökonomie Gießen

14. August 2023

Ort: Gießen

Die Nachwuchsgruppe organisierte einen Workshop zum Thema "Fortgeschrittene Methoden zur Messung von Wirtschafts- und Innovationsaktivitäten in der Bioökonomie". Im Fokus des Workshops stand der Austausch mit Forschenden des Fraunhofer ISI sowie der Universität Greifswald über die Potenziale von Web Mining und Machine-Learning Methoden zur Identifizierung von Bioökonomieaktivitäten deutscher Unternehmen.

award.jpg

Unser Wissenschaftlicher Mitarbeiter Tim Becker erhält den 2023 Regional Studies Association Nathaniel Lichfield Award. Mit diesem Preis zeichnet die Regional Studies Association einen einzigartigen und herausragenden Beitrag eines aktuellen Masterabsolventen im Bereich der Regionalwissenschaften aus. Tim erhält die Auszeichnung für seine Masterarbeit mit dem Titel: "Regional impact of the EU Emissions Trading System (EU ETS): Innovation and Technological Change in Environmental Technologies".

Copyright: Regional Studies Association

GeoInno_Manchester.jpg

Copyright: GEOINNO 2024

Ort: Manchester, England

10.-12. Januar 2024​​

Special Session:

Dr. Sebastian Losacker wird gemeinsam mit Prof. Teis Hansen (Universität Kopenhagen) sowie Prof. Daniel Schiller (Universität Greifswald) die Session "Innovation in the Bioeconomy and Regional Sustainability Transitions: Promises, Pitfalls and Contradictions"  leiten. 

Die Session wird die 'geography of innovation' in der Bioökonomie, ihre Auswirkungen auf die regionale Entwicklung und ihre Bedeutung für regionale Nachhaltigkeitstransitionen untersuchen. Hierbei steht neben der Produktionsseite von Bio-Innovationen auch die Verbraucherseite sowie die Verbindung ebendieser im Fokus. Des Weiteren zielt die Session darauf ab, eine kritische Haltung gegenüber Nachhaltigkeitseffekten der Bioökonomie einzunehmen. Hierfür muss unter anderem herausgefunden werden, wie Nachhaltigkeitseffekte je nach Eigenschaften der Produkte variieren können – von Produkten, die mehr oder weniger sofort genutzt werden (z. B. Kraftstoffe) bis hin zu Produkten mit einer Lebensdauer von Jahrzehnten oder sogar Jahrhunderten (z. B. Baumaterialien).

rsa_annual_conference_20234.jpg

Copyright: Regional Studies Association

RSA Annual Conference​​

Ort: Ljubljana, Slovenien

14.-17. Juni 2023​​

Die Nachwuchsgruppe hielt bei der RSA Annual Conference in Ljubljana verschiedene Vorträge in den Sessions "Current Issues in Environmental Economic Geography" und "Unconventional Data for Regional Studies". Dr. Sebastian Losacker hat zudem die Session "Current Issues in Environmental Economic Geography I"  geleitet. 

Vorträge:

Dr. Sebastian Losacker: "Urban Scaling of Innovations in the Circular Economy"

Lennart Fischer: "National Specialization and Diversification in the Bioeconomy: Evidence from Biobased Technologies in Chemical and Pharmaceutical Sectors"

Tim Becker: "Regional impacts of the EU Emissions Trading System (EU ETS): Innovation and Technological Change in Environmental Technologies"

Dr. Lukas Kriesch: "Mapping the Bioeconomy in Germany: Insights from Web Text Data Analysis"

Moritz Schütz: "The Potential of Web Mining and Machine Learning for Assessing Regional Knowledge Capabilities and Networks: An Approach Using Local and Regional Government Web Content and Structure Data in Germany"

16. Rauischholzhausener Symposium zur Wirtschaftsgeographie

Ort: Rauischholzhausen

27.-29. April 2023​​

Vortrag: Wirtschaftsgeographie der Bioökonomie,
Dr. Sebastian Losacker &  Dr. Lukas Kriesch

Dr. Sebastian Losacker und Dr. Lukas Kriesch präsentierten in Rauischholzhausen beim "16. Rauischholzhausener Symposium zur Wirtschaftsgeographie" aktuelle Forschung. Ihr Vortrag unter dem Titel "Wirtschaftsgeographie der Bioökonomie" zeigte auf, wie Webdaten genutzt werden können, um Bioökonomie Unternehmen zu identifizieren, zu lokalisieren und zu kategorisieren. Diese Erkenntnisse bieten eine wertvolle Grundlage zur Analyse der Bioökonomie in Deutschland.

bottom of page